Zum Inhalt springen
Abbildung: Rhytmiker in einer Performance
Zur nächsten Sektion springenzurück zur Übersicht

Bachelorstudiengang
Musik und Bewegung

Spartenübergreifende Projekte sind ein Markenzeichen der Hochschule für Musik Trossingen, mittendrin meist Studierende aus dem Fachbereich Musik und Bewegung. Sie erhalten bereits im Bachelor Unterricht in Musik, Bewegung, Sprache und Szenisches Gestalten. Im Master Rhythmik-Performance bilden die Entwicklung und Umsetzung eigener szenisch-musikalischer Konzepte für Bühne und Öffentlichen Raum dann den Kernbereich des Studiums.

Zur nächsten Sektion springenVideo im Overlay öffnen

Musik und Bewegung im Film

Musik und Bewegung in Trossingen studieren und Kompetenzen erwerben für Lehrtätigkeiten an Musikschulen und Schulen, Aus- und Weiterbildung, musiktherapeutische und heilpädagogische Berufe, Bereiche wie Konzertpädagogik und Performances.

Ideale Berufsaussichten

Die in Trossingen überaus breit angelegte Ausbildung in Musik und Bewegung eröffnet ein vielseitiges Berufsfeld: Lehrtätigkeiten an Musikschulen und Schulen, Aus- und Weiterbildung, musiktherapeutische und heilpädagogische Berufe, Bereiche wie Konzertpädagogik, Konzeptionierung und Aufführung von Performances zu kulturellen Anlässen, Programmgestaltung von Volkshochschulen im Bereich Musik – Theater – Tanz oder Assistenz und Probenarbeit an Theater und Oper konnten bereits von ausgebildeten Rhythmikerinnen und Rhythmikern erfolgreich erschlossen werden. Die meisten Absolventinnen und Absolventen kombinieren unterschiedliche Unterrichtstätigkeiten an Institutionen und in freier Tätigkeit mit Bühnenprojekten, die sie mit Gruppen inszenieren oder selbst präsentieren. Dabei greifen pädagogische und künstlerische Arbeit ganz selbstverständlich ineinander, denn nicht selten mündet die längere inhaltliche Arbeit an einem Thema in eine Gestaltung mit öffentlicher Aufführung.

Rhythmikerin mit Kopf übergebeugt im Aquarium


Das Fach Musik und Bewegung kann zudem als Grundlagenstudium für zahlreiche weitere Berufsfelder dienen oder in Kombination mit einer bereits vorhandenen Ausbildung zu einer Tätigkeit in musiktherapeutischen und heilpädagogischen Berufen führen. Die Arbeit mit Menschen im dritten Lebensabschnitt bildet eine weitere berufliche Aufgabe.

Zur nächsten Sektion springen

Studienbereiche

  • Künstlerischer Schwerpunkt
  • Künstlerisch-praktischer Kontext
  • Wissenschaftliche Fächer, Musiktheorie, Gehörbildung
  • Musik-/Bewegungspädagogik
  • Beruf und Karriere
  • Wahlmodule

Hauptfach

Musik und Bewegung:

Differenzierte Auseinandersetzung mit Klangwelten und Sounds in Musik und Bewegung, abseits tänzerischen und musikalischen Mainstreams, auf der Suche nach individuellen künstlerischen Ausdrucksformen für innovative Bühnen- und Unterrichtsgestaltungen

Instrument/Gesang

Der Bachelorstudiengang Musik und Bewegung wird mit einem Beifach Instrument oder Gesang studiert. Die Studierenden erhalten darin Einzelunterricht in Literaturspiel und in Improvisation. Instrument und Gesang werden jedoch auch in der Interaktion von Musik und Bewegung in künstlerisch-pädagogischen Kontexten von Partner- oder Gruppenarbeit eingesetzt.

Musik und Bewegung kann im Theorie-, Instrumental- und Gesangsunterricht auch mit der Ausrichtung Jazz/Pop studiert werden.

Milena Hiessl

Musik und Bewegung (künstlerisch-pädagogisch)

m.hiessl(at)doz.hfm-trossingen.de
Telefon 01578 6033032

Prof Dr. Dierk Zaiser

Musik und Bewegung

d.zaiser(at)doz.hfm-trossingen.de

Kurz-Infos zum Studium

Regelstudienzeit:8 Semester
Studienbeginn:Winter- und Sommersemester 
(Musikdesign nur WS)
Bewerbungszeitraum:WS: 01.03.-01.04. 
SS: 01.10.-01.11.