Zum Inhalt springen
Zur nächsten Sektion springenzurück zur Übersicht

Zeugnisse und Urkunden

Teilweise liegen das Datum der letzten Prüfung und das Datum des Zeugnisses bzw. der Urkunde deutlich auseinander. Der Unterschied beträgt in Einzelfällen mehr als ein Jahr. Es gibt immer wieder Nachfragen, wie es zu dieser großen Differenz kommen kann. Deshalb eine kurze Erläuterung:

Zur nächsten Sektion springen

Grundsätzlich tragen Zeugnisse und Urkunden das Datum, an dem die letzte Bescheinigung über erforderliche Studienleistungen in der Prüfungsverwaltung eingeht. Im Idealfall stimmt das Datum mit dem Tag der letzten Prüfung überein. Dann wurden alle erforderlichen Studienleistungen vor dem Tag der letzten Prüfung erbracht und gegenüber der Prüfungsverwaltung bescheinigt. In Fällen in denen Studierende jedoch Studienleistungen aufgrund individueller Verschiebungen im Studienverlauf erst nach der letzten Prüfung absolvieren oder den Nachweis darüber später erbringen, trägt die Urkunde ein späteres Datum. Die Handlungsmöglichkeiten der Prüfungsverwaltung sind begrenzt, da die Einholung der Bescheinigungen (Testate) von Studienleistungen ohne Benotung zunächst über das Studienbuch erfolgt und damit in der Verantwortung der einzelnen Studierenden liegt. Sie können grundsätzlich zum letzten Zeitpunkt der Leistungserbringung die Unterschrift direkt von der jeweiligen Lehrperson erhalten. Wenn Studierende Unterschriften zu Studienleistungen erst zu einem späteren Zeitpunkt einholen, kann dies zur Folge haben, dass auch im Zeugnis bzw. in der Urkunde ein späteres Datum ausgewiesen wird.

Deshalb eine Bitte: Halten sie ihr Studienbuch auf aktuellem Stand und  legen Sie spätestens im Semester vor ihrer Abschlussprüfung, aber grundsätzlich einmal im Jahr ihr aktualisierte Studienbuch in der Prüfungsverwaltung vor.