Zum Inhalt springen
Zur nächsten Sektion springen

Musikdesign Bewerbungsaufgaben 2024

Die Bewerbungsaufgaben stellen einen wesentlichen Teil der Musikdesign-Bewerbungsmappe dar. Es müssen beide Aufgaben bearbeitet und eingereicht werden. Veröffentlichungsdatum der Bewerbungsaufgaben ist der 01. Februar jeden Jahres. Bewerbungsschluss ist der 01. April  jeden Jahres. Weitere erforderliche Inhalte für die Musikdesign-Bewerbungsmappe sind im kompletten Bewerbungsablauf aufgeführt.

Jetzt Bewerbung einreichen!

 

AUFGABE 1 »INTERVIEW«

 
Beantworten Sie alle folgenden Fragen in einer kurzen Videobotschaft (max. 1 Minute). Das Video muss nicht professionell produziert sein – eine (Selfie-)Smartphone-Aufnahme ist völlig ausreichend.
Nennen Sie zu Beginn Ihren Namen.
– Was ist Ihre Motivation für ein Musikdesign-Studium?
– Wann ist Musik originell? Nennen Sie ein Beispiel.
– Nennen Sie eines Ihrer Lieblingsstücke. Begründen Sie Ihre Auswahl.
Maximale Länge des Videos, in dem alle Fragen erörtert werden: 1 Minute. Zugelassene Medienformate: MP4, MOV

 

AUFGABE 2 »KOMPOSITION«


Komponieren Sie einen Raumklang für eine digitale Ausstellung. Diese Ausstellung zeigt (abstrakte) KI-generierte Werke, welche Formen menschlicher und technischer Symbiose aufgreifen. Lassen Sie sich inspirieren von Inhalten, die Sie in diesem Themenfeld selbst mittels KI-Imagegeneratoren erstellt haben (zum Beispiel mit Tools wie: deepai.org, hotpot.ai, crayion.com, o.ä.). Dokumentieren Sie ebenfalls das generierte Bildmaterial in Ihrer Kompositionsbeschreibung.

Möglich sind komponierte oder improvisierte Musikstücke, Sounddesigns, Collagen und weitere Klangformate. Maximale Dauer: 4 Minuten. Zugelassene Medienformate: MP3 (mindestens 160 kbps), WAV, AIFF, MP4, MOV. Die Wahl von Stilistik und Form steht den Bewerbenden frei. Beschreiben Sie die Umsetzung der Aufgabe auf einer halben DinA4-Seite. Daraus geht hervor: Auf welcher Idee / welchem Konzept gründet die Komposition? Wurden die verwendeten Klänge aufgenommen oder stammen diese aus Libraries? Was wurde akustisch selbst eingespielt/eingesungen, wurden Softwareinstrumente verwendet (wenn ja, welche)? Welche Methoden der (digitalen) Klanggestaltung wurden eingesetzt und warum? Falls weitere Personen an der Hörprobe beteiligt waren: Aufführung sämtlicher Beteiligter unter Angabe des jeweiligen Anteils am Gesamtwerk.

Jetzt Bewerbung einreichen!