Zum Inhalt springen

Andrea Conangla (*1993 in Tarragona, Spanien) aufgewachsen in Portugal, begann sie im Alter von 12 Jahren Geige, Trompete und im späteren Verlauf auch Gesang zu erlernen. Bevor sie 2017 nach Stuttgart zog, um Neue Musik bei Prof. Angelika Luz an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart zu studieren, studierte sie in Portugal (Universidade de Aveiro) und in den Niederlanden (Prins Claus Conservatorium). Im Rahmen Ihres Masters in Musikpädagogik, entwickelte sie neue Strategien, um Schauspielern durch Bewegung und Improvisation Gesangstechnik beizubringen.

Andrea Conangla ist als Solistin und Kammermusikpartnerin auf dem Gebiet der Klassischen wie der Neuen Musik international tätig. Sie nahm an wichtigen Programmen für junge KünstlerInnen teil, beispielsweise am Tenso Europe Chamber Choir und in der Académie Voix Nouvelles in Frankreich. Andrea Conangla ist Preisträgerin des Santa Cecília International Contest 2013, in Porto (1. Preis). 

Sie trat in mehreren Stuttgarter Museen mit Repertoire von John Cage bis Bernhard Lang auf sowie in zahlreichen Uraufführungen. Andrea Conangla hat 2020 ein Stipendium der Kunststiftung Baden Württemberg erhalten und ist Praktikantin im SWR-Vokalensemble.

Seit dem WS 20/21 ist sie Dozentin für Vokal Improvisation an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen.

Foto: Oliver Röckle